Die Buchmesse

Wie manche schon gehört haben, war letzte Woche die Leipziger Buchmesse. Falls noch nicht alle wissen, was das ist, wird dies hier noch einmal erklärt. Die Buchmesse ist eine Messe, in der es in erster Linie darum geht, die Bücher und Autoren bekannt zu machen. Daneben gibt es aber auch die berüchtigten Werbegeschenke. Die Geschichte von der Buchmesse geht bis in das 17 Jahrhundert  zurück. In der DDR war sie der beste Treffpunkt für Leseratten aus Ost und West. Nach der Wende zog die Messe von Leipziger Markt auf das neue Messegelände. In dem Jahr 2008 hatte die Messe 129.000 Besucher und 2.345  Verlage aus 39 Ländern. 2013 waren 168.000 Besucher da und haben von 2.069 Ausstellern die Bücher angesehen. Es gibt aber auch viel viel mehr Messen  (wie z.b die Haus-Garten-Freizeit-Messe, Spiele-Messe usw.).

 Geschrieben von: Melanie

Quelle: Wikipedia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s