62. Europäischen Wettbewerb 2015

Hauptsache meine Jeans ist Cool und Billig“. Das ist das Thema mit dem sich zwei unserer Schüler auseinandergesetzt haben. Sie nahmen an dem 62. Europäischen Wettbewerb 2015 teil indem sie sich zum Beispiel damit beschäftigten, dass es nur 20 bis 30 Jeanshersteller gibt, die strenge Umwelt- und Produktionsrichtlinien einhalten. Diese müssen dann aus Biobaumwolle oder reycelten Stoffen bestehen. Die meisten die eine Jeans oder allgemein Hosen kaufen, beachten nicht vorher unter welchen Bedingungen die Hosen hergestellt wurden sondern schauen nur auf den Preis oder aufs Aussehen. Aber auch teure Markenhosen entsprechen nicht immer den strengen Richtlinien. Es ist deswegen sehr wichtig auf die Herstellungsbedingungen zu achten. Verbesserungsvorschläge, eine Firma die mit Fairen Bedingungen Hosen herstellt und über die unfairen Bedingen unter denen die Arbeiten müssen haben Nina Wyzgol und Julius Heitjohann Informationen gefunden und setzten sich dafür ein dass immer mehr auf gute Arbeitsbedingungen geachtet wird. Deswegen wurden sie am 13. Mai.2015 ausgezeichnet und haben einen Geldpreis von 50,00 Euro bekommen.

Herzlichen Glückwunsch! DSC_0018

Euer Auszeitmagazin! 😉

Geschrieben von: Bartholomäus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s